ZAHLUNG UND VERSAND

 

 

 

Welche Zahlungsarten sind hier möglich?

 

PayPal, Kreditkarten (Visa, Mastercard, American Expres) und Banküberweisung (hier "Offline Zahlung" genannt: sobald Sie den gesamten Zahlungsbetrag und die Bankverbindung sehen, notieren Sie das bitte um die Überweisung sofort tätigen zu können; oder warten Sie bis Sie eine eMail mit der Rechnung bekommen, was allerdings außer Betriebszeiten, am Wochenende oder Feiertage recht lange dauern kann).

 

Verpackungs- und Versandkosten?

 

3,90 € für Pakete bis 1 kg in Österreich

12,00 € für grössere Pakete in Österreich

7,50 € für Pakete bis 1 kg nach Deutschland

15,00 € für grössere Pakete nach Deutschland

15,00 € für Pakete bis 1 kg nach Schweiz

30,00 € für grössere Pakete nach Schweiz

 

Unternehmer in Deutschalnd, mit gültiger UID?

 

Geben Sie bitte vor der Zahlung Ihre UID bekannt und Sie bekommen eine Rechnung ohne USt! Nach der Zahlung darf ich die bereits überwiesene USt nicht rückerstatten..

 

Besonderheiten für Schweiz?

 

Auch wenn Sie mit Kreditkarte oder PayPal zahlen: warten Sie bitte die Rechnung per Mail! Diese Rechnung ist ohne Umsatzsteuer (1/6 weniger, da Sie die USt in der Schweiz an Breifträger zahlen müssen: möglicherweise noch eine Provision für die schweizer Post).

 

 

 

 

 

 

ELEKTROFAHRRÄDER

 

 

 

Umbau oder Neukauf?

 

Ein gutes Fahrrad - mit dem ich gewohnt und zufrieden bin - würde ich immer umbauen: nach dem Umbau bin ich weiterhin zufrieden aber viel stärker.

 

 

Welchen Akku empfehlen Sie?

 

Ich fahre nur mit leichten Lithium-Akkumulatoren (LiMn): bis ein guter LiMn-Akku 20 % seiner Kapazität verloren hat, müsste ich hier in Ebene ca 40.000 km fahren. Das ist wirklich viel und der Akku ist noch nicht kaputt.

Und: der Akku müsste am Fahrrad möglichst tief liegen (zB wie ein Flaschenakku)!

 

Nabenmotor oder Mittelmotor?

 

Für Steigungen über 18 % bräuchte ich (60+, gesund) einen Mittelmotor; für den Rest ist er mir zu schwer und auffällig.

 

Vorderrad- Hinterradmotor?

 

Ein Hinterradmotor mit 135 mm-Einbaubreite ist immer problemlos.

Vorderradmotor kann bei älteren Fahrräder Vibrationen (Resonanzen) verursachen und möglicherweise gibt es nicht genug Platz in einer dicken Gabel (vor dem Kauf, messen).

 

Welcher Controller zum welchen Motor?

 

Diese Frage kann nicht allgemein beantwortet werden, da die Antwort von vielen Faktoren abhängt.

Wenden Sie sich bitte damit an Ihrem Fachmann!

 

Der ideale Controller müsste mindestens die Einstellung der Motor- und Akkustromstärke, der Induktivität und des Widerstands der Motorwicklung ermöglichen, Das würde die Kosten sehr stark erhöhen und nur wenige Fahrradfahrer könnten damit umgehen ohne den Motor oder den Controller zu zerstören. Der Entwickler baut dann einen Controller wo all diese Parameter unveränderbar sind und der Controller passt sehr gut zu einem bestimmten

Motor. Einstellung der Akkuspannug und des Akkustromes ist zu wenig.

 

Ein unpassender Controller kann den Motor beschädigen und umgekehrt! 
 

 

 

Motor mit oder ohne Hall-Sensoren?

 

Vor ungefähr 25 Jahren musste der BLDC-Motor der Elektronik (jetzt viel kleiner und  bei eFahrrad oft "Controller" genannt) mitteilen, wann der Strom durch eine Wicklung fließen muss und dafür wurden die Hall-Sensoren verwendet. Gute Controller können jetzt selber "spüren", wann der Strom fließen darf; Voraussetzung ist, dass sich der Motor bereits (wenn auch sehr langsam) ohne oder mit wenig Last dreht. Wenn ich beim Start aus dem Stand das Fahrrad zuerst mit einem Fuß auf dem Boden in Bewegung setze, dann kann die Elektronik anspringen, den unbelasteten Motor in Bewegung setzen und die richtige Drehrichtung erkennen.

Wenn sich das Fahrrad nicht bewegt, so steigt enorm der Motorstrom im ersten Moment (begrenzt nur von Akku-, Kabel- und Wicklungswiderstand) bis der Controller wegen Überstrom abschaltet; dann sinkt der Strom, der Controller schaltet wieder ein, der Strom steigt an, der Controller schaltet wieder ab, usw. Man kann aus dem Stand ohne Hilfe vom Fahrradfahrer starten nur wenn der Controller keine Strombegrenzung besitzt (schlecht für alle Beteiligten) oder diese Strmbegrenzung nicht erreicht wird. 

 

Schlußfolgerung: wenn ich selber das Fahrrad in Bewegung setze (2-3 kmh sind ausreichend) und erst dann die Elektronik anspringt, dann brauche ich (mit einem guten Controller) keine Hall-Sensoren und habe für immer eine Fehlermöglichkeit weniger (ein Controller -der mit Hall-Sensoren funktionieret - streikt sobald ein Sensor defekt ist und nichts bewegt sich mehr).